Regional
Mettmann
Mettmann liegt im Zentrum des gleichnamigen Kreises und zählt etwa 40.000 Einwohner. Im Westen grenzt Mettmann an die Landeshauptstadt Düsseldorf an, im Osten an Wuppertal. Immobilien in der Stadt gelten grundsätzlich als Objekte mit hervorragender Lage, und auch für Touristen ist die Stadt mit prähistorisch bedeutsamer Geschichte reizvoll. Dank sehr guter S-Bahn-Verbindungen sind auch Abstecher nach Düsseldorf oder Neuss möglich.

Stadtteile und Infrastruktur von Mettmann

Metzkausen und Oberschwarzbach sind die beiden einzigen Stadtteile von Mettmann. Metzkausen im Nordwesten der Stadt ist dabei für sein hochwertiges Wohnambiente bekannt, hier finden sich vor allem teure Immobilien. Doch auch für junge Familien bestehen günstigere Baumöglichkeiten im Westen und Osten der Stadt. Die Wohngegenden sind in der Regel naturnah angelegt und bieten damit eine hohe Lebensqualität. In der Gartenstraße befindet sich mit dem evangelischen Krankenhaus eine moderne Gesundheitseinrichtung, zudem verfügt die Stadt über eine eigene Musikschule und eine Fachhochschule für Wirtschaft.

Mettmann: International bekannte Forschungsstätten

Südlich der Stadt ist das Neandertal gelegen, das in archäologischer Hinsicht besonders ergiebig ist. Mit dem Neanderthal Museum bietet die Stadt in kultureller Hinsicht eine wichtige Anlaufstelle, die von Touristen gerne aufgesucht wird. Hier ist eine Besichtigung der Fundstelle des Neandertalers besonders interessant.

Weitere wichtige Sehenswürdigkeiten

Die Stadt Mettmann eignet sich sehr gut für die Erkundung zu Fuß und bietet dem Besucher viele Sehenswürdigkeiten. Hierzu gehört insbesondere die historische Altstadt mit ihrem Marktplatz, die mit ihrer zentralen Lage einen sinnvollen ersten Anlaufpunkt bildet. Von hier aus lassen sich die katholische St.-Lambertus-Kirche oder die restaurierte Wassermühle am Goldberger Teich aufsuchen.Mettmann liegt im Zentrum des gleichnamigen Kreises und zählt etwa 40.000 Einwohner. Im Westen grenzt Mettmann an die Landeshauptstadt Düsseldorf an, im Osten an Wuppertal. Immobilien in der Stadt gelten grundsätzlich als Objekte mit hervorragender Lage, und auch für Touristen ist die Stadt mit prähistorisch bedeutsamer Geschichte reizvoll. Dank sehr guter S-Bahn-Verbindungen sind auch Abstecher nach Düsseldorf oder Neuss möglich.

Stadtteile und Infrastruktur von Mettmann

Metzkausen und Oberschwarzbach sind die beiden einzigen Stadtteile von Mettmann. Metzkausen im Nordwesten der Stadt ist dabei für sein hochwertiges Wohnambiente bekannt, hier finden sich vor allem teure Immobilien. Doch auch für junge Familien bestehen günstigere Baumöglichkeiten im Westen und Osten der Stadt. Die Wohngegenden sind in der Regel naturnah angelegt und bieten damit eine hohe Lebensqualität. In der Gartenstraße befindet sich mit dem evangelischen Krankenhaus eine moderne Gesundheitseinrichtung, zudem verfügt die Stadt über eine eigene Musikschule und eine Fachhochschule für Wirtschaft.

Mettmann: International bekannte Forschungsstätten

Südlich der Stadt ist das Neandertal gelegen, das in archäologischer Hinsicht besonders ergiebig ist. Mit dem Neanderthal Museum bietet die Stadt in kultureller Hinsicht eine wichtige Anlaufstelle, die von Touristen gerne aufgesucht wird. Hier ist eine Besichtigung der Fundstelle des Neandertalers besonders interessant.

Weitere wichtige Sehenswürdigkeiten

Die Stadt Mettmann eignet sich sehr gut für die Erkundung zu Fuß und bietet dem Besucher viele Sehenswürdigkeiten. Hierzu gehört insbesondere die historische Altstadt mit ihrem Marktplatz, die mit ihrer zentralen Lage einen sinnvollen ersten Anlaufpunkt bildet. Von hier aus lassen sich die katholische St.-Lambertus-Kirche oder die restaurierte Wassermühle am Goldberger Teich aufsuchen.Mettmann liegt im Zentrum des gleichnamigen Kreises und zählt etwa 40.000 Einwohner. Im Westen grenzt Mettmann an die Landeshauptstadt Düsseldorf an, im Osten an Wuppertal. Immobilien in der Stadt gelten grundsätzlich als Objekte mit hervorragender Lage, und auch für Touristen ist die Stadt mit prähistorisch bedeutsamer Geschichte reizvoll. Dank sehr guter S-Bahn-Verbindungen sind auch Abstecher nach Düsseldorf oder Neuss möglich.

Stadtteile und Infrastruktur von Mettmann

Metzkausen und Oberschwarzbach sind die beiden einzigen Stadtteile von Mettmann. Metzkausen im Nordwesten der Stadt ist dabei für sein hochwertiges Wohnambiente bekannt, hier finden sich vor allem teure Immobilien. Doch auch für junge Familien bestehen günstigere Baumöglichkeiten im Westen und Osten der Stadt. Die Wohngegenden sind in der Regel naturnah angelegt und bieten damit eine hohe Lebensqualität. In der Gartenstraße befindet sich mit dem evangelischen Krankenhaus eine moderne Gesundheitseinrichtung, zudem verfügt die Stadt über eine eigene Musikschule und eine Fachhochschule für Wirtschaft.

Mettmann: International bekannte Forschungsstätten

Südlich der Stadt ist das Neandertal gelegen, das in archäologischer Hinsicht besonders ergiebig ist. Mit dem Neanderthal Museum bietet die Stadt in kultureller Hinsicht eine wichtige Anlaufstelle, die von Touristen gerne aufgesucht wird. Hier ist eine Besichtigung der Fundstelle des Neandertalers besonders interessant.

Weitere wichtige Sehenswürdigkeiten

Die Stadt Mettmann eignet sich sehr gut für die Erkundung zu Fuß und bietet dem Besucher viele Sehenswürdigkeiten. Hierzu gehört insbesondere die historische Altstadt mit ihrem Marktplatz, die mit ihrer zentralen Lage einen sinnvollen ersten Anlaufpunkt bildet. Von hier aus lassen sich die katholische St.-Lambertus-Kirche oder die restaurierte Wassermühle am Goldberger Teich aufsuchen.Mettmann liegt im Zentrum des gleichnamigen Kreises und zählt etwa 40.000 Einwohner. Im Westen grenzt Mettmann an die Landeshauptstadt Düsseldorf an, im Osten an Wuppertal. Immobilien in der Stadt gelten grundsätzlich als Objekte mit hervorragender Lage, und auch für Touristen ist die Stadt mit prähistorisch bedeutsamer Geschichte reizvoll. Dank sehr guter S-Bahn-Verbindungen sind auch Abstecher nach Düsseldorf oder Neuss möglich.

Stadtteile und Infrastruktur von Mettmann

Metzkausen und Oberschwarzbach sind die beiden einzigen Stadtteile von Mettmann. Metzkausen im Nordwesten der Stadt ist dabei für sein hochwertiges Wohnambiente bekannt, hier finden sich vor allem teure Immobilien. Doch auch für junge Familien bestehen günstigere Baumöglichkeiten im Westen und Osten der Stadt. Die Wohngegenden sind in der Regel naturnah angelegt und bieten damit eine hohe Lebensqualität. In der Gartenstraße befindet sich mit dem evangelischen Krankenhaus eine moderne Gesundheitseinrichtung, zudem verfügt die Stadt über eine eigene Musikschule und eine Fachhochschule für Wirtschaft.

Mettmann: International bekannte Forschungsstätten

Südlich der Stadt ist das Neandertal gelegen, das in archäologischer Hinsicht besonders ergiebig ist. Mit dem Neanderthal Museum bietet die Stadt in kultureller Hinsicht eine wichtige Anlaufstelle, die von Touristen gerne aufgesucht wird. Hier ist eine Besichtigung der Fundstelle des Neandertalers besonders interessant.

Weitere wichtige Sehenswürdigkeiten

Die Stadt Mettmann eignet sich sehr gut für die Erkundung zu Fuß und bietet dem Besucher viele Sehenswürdigkeiten. Hierzu gehört insbesondere die historische Altstadt mit ihrem Marktplatz, die mit ihrer zentralen Lage einen sinnvollen ersten Anlaufpunkt bildet. Von hier aus lassen sich die katholische St.-Lambertus-Kirche oder die restaurierte Wassermühle am Goldberger Teich aufsuchen.Mettmann liegt im Zentrum des gleichnamigen Kreises und zählt etwa 40.000 Einwohner. Im Westen grenzt Mettmann an die Landeshauptstadt Düsseldorf an, im Osten an Wuppertal. Immobilien in der Stadt gelten grundsätzlich als Objekte mit hervorragender Lage, und auch für Touristen ist die Stadt mit prähistorisch bedeutsamer Geschichte reizvoll. Dank sehr guter S-Bahn-Verbindungen sind auch Abstecher nach Düsseldorf oder Neuss möglich.

Stadtteile und Infrastruktur von Mettmann

Metzkausen und Oberschwarzbach sind die beiden einzigen Stadtteile von Mettmann. Metzkausen im Nordwesten der Stadt ist dabei für sein hochwertiges Wohnambiente bekannt, hier finden sich vor allem teure Immobilien. Doch auch für junge Familien bestehen günstigere Baumöglichkeiten im Westen und Osten der Stadt. Die Wohngegenden sind in der Regel naturnah angelegt und bieten damit eine hohe Lebensqualität. In der Gartenstraße befindet sich mit dem evangelischen Krankenhaus eine moderne Gesundheitseinrichtung, zudem verfügt die Stadt über eine eigene Musikschule und eine Fachhochschule für Wirtschaft.

Mettmann: International bekannte Forschungsstätten

Südlich der Stadt ist das Neandertal gelegen, das in archäologischer Hinsicht besonders ergiebig ist. Mit dem Neanderthal Museum bietet die Stadt in kultureller Hinsicht eine wichtige Anlaufstelle, die von Touristen gerne aufgesucht wird. Hier ist eine Besichtigung der Fundstelle des Neandertalers besonders interessant.

Weitere wichtige Sehenswürdigkeiten

Die Stadt Mettmann eignet sich sehr gut für die Erkundung zu Fuß und bietet dem Besucher viele Sehenswürdigkeiten. Hierzu gehört insbesondere die historische Altstadt mit ihrem Marktplatz, die mit ihrer zentralen Lage einen sinnvollen ersten Anlaufpunkt bildet. Von hier aus lassen sich die katholische St.-Lambertus-Kirche oder die restaurierte Wassermühle am Goldberger Teich aufsuchen.Mettmann liegt im Zentrum des gleichnamigen Kreises und zählt etwa 40.000 Einwohner. Im Westen grenzt Mettmann an die Landeshauptstadt Düsseldorf an, im Osten an Wuppertal. Immobilien in der Stadt gelten grundsätzlich als Objekte mit hervorragender Lage, und auch für Touristen ist die Stadt mit prähistorisch bedeutsamer Geschichte reizvoll. Dank sehr guter S-Bahn-Verbindungen sind auch Abstecher nach Düsseldorf oder Neuss möglich.

Stadtteile und Infrastruktur von Mettmann

Metzkausen und Oberschwarzbach sind die beiden einzigen Stadtteile von Mettmann. Metzkausen im Nordwesten der Stadt ist dabei für sein hochwertiges Wohnambiente bekannt, hier finden sich vor allem teure Immobilien. Doch auch für junge Familien bestehen günstigere Baumöglichkeiten im Westen und Osten der Stadt. Die Wohngegenden sind in der Regel naturnah angelegt und bieten damit eine hohe Lebensqualität. In der Gartenstraße befindet sich mit dem evangelischen Krankenhaus eine moderne Gesundheitseinrichtung, zudem verfügt die Stadt über eine eigene Musikschule und eine Fachhochschule für Wirtschaft.

Mettmann: International bekannte Forschungsstätten

Südlich der Stadt ist das Neandertal gelegen, das in archäologischer Hinsicht besonders ergiebig ist. Mit dem Neanderthal Museum bietet die Stadt in kultureller Hinsicht eine wichtige Anlaufstelle, die von Touristen gerne aufgesucht wird. Hier ist eine Besichtigung der Fundstelle des Neandertalers besonders interessant.

Weitere wichtige Sehenswürdigkeiten

Die Stadt Mettmann eignet sich sehr gut für die Erkundung zu Fuß und bietet dem Besucher viele Sehenswürdigkeiten. Hierzu gehört insbesondere die historische Altstadt mit ihrem Marktplatz, die mit ihrer zentralen Lage einen sinnvollen ersten Anlaufpunkt bildet. Von hier aus lassen sich die katholische St.-Lambertus-Kirche oder die restaurierte Wassermühle am Goldberger Teich aufsuchen.
Zurück
Verteilgebiete
Sichern Sie sich für Ihre Direktverteilung das "Sahnestück" am Niederrhein. Erreichen Sie über 1,9 Millionen Haushalte rund um Düsseldorf, Wuppertal, Krefeld, Mönchengladbach und Kleve.
Wir garantieren eine bestmögliche Zustellqualität, termingerechte Verteilung,
kompetente Beratung und ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis.
/
* - Felder mit einem Stern gekennzeichneten Felder sind Pflicht.