Regional
Ratingen
Ratingen hat heute fast 87.000 Einwohner und gehört zu den wirtschaftsstärksten Städten in Nordrhein-Westfalen. Die Stadt liegt im Zentrum zwischen dem Ruhrgebiet und den Ballungsräumen Düsseldorf sowie Köln/Bonn. Ratingen verfügt über einen Anschluss an das ICE-Netz der Bahn und ist über den Flughafen Düsseldorf International an zahlreiche Ziele im Inland und in ganz Europa angebunden. Die bevölkerungsreichste Stadt des Kreises Mettmann besteht aus den Stadtteilen Mitte, Ost, Süd, West, Tiefenbroich, Homberg, Hösel, Eggerscheidt, Breitscheid und Lintorf.

Historische Bauten und Sehenswürdigkeiten

In der historischen Stadt mit ihrem zentral gelegenen Marktplatz gibt es zahlreiche Bauzeugen aus früheren Jahrhunderten wie das Schloss Landsberg im Stadtteil Breitscheid und die Burg Gräfenstein aus dem Mittelalter. Als schönstes Fachwerkhaus der Stadt gilt das Gebäude „Im Roten Hahn“ aus der Zeit des 15. Jahrhunderts, in dem heute eine Gastwirtschaft ansässig ist. In Ratingen West befindet sich der Erholungspark Volkardey mit einer Fläche von 110 Hektar. Auf dem Gebiet des Erholungsparks liegen auch der Blaue und Grüne See sowie der Silbersee.

Wirtschaft in Ratingen

In Ratingen sind zahlreiche Unternehmen aus den Zweigen Dienstleistung und IT ansässig. Seit den 1960er-Jahren hat Ratingen dabei erfolgreich einen wirtschaftlichen Strukturwandel von traditionellen Industrien hin zu neuen Wirtschaftszweigen vollzogen. Zu den ansässigen Unternehmen aus der IT-Branche gehören namhafte Anbieter wie Asus, Hewlett-Packard und SAP. In Ratingen befinden sich außerdem Niederlassungen von Vodafone und der bekannten Modemarke Esprit. Die Kaufkraft liegt in der wirtschaftsstarken Stadt bei 139 Prozent und damit weit oberhalb des bundesdeutschen Durchschnitts. Etwa 15 Prozent der heute in der Stadt beschäftigten Arbeitnehmer pendeln täglich aus den umliegenden Städten und Gemeinden zur Arbeit nach Ratingen.Ratingen hat heute fast 87.000 Einwohner und gehört zu den wirtschaftsstärksten Städten in Nordrhein-Westfalen. Die Stadt liegt im Zentrum zwischen dem Ruhrgebiet und den Ballungsräumen Düsseldorf sowie Köln/Bonn. Ratingen verfügt über einen Anschluss an das ICE-Netz der Bahn und ist über den Flughafen Düsseldorf International an zahlreiche Ziele im Inland und in ganz Europa angebunden. Die bevölkerungsreichste Stadt des Kreises Mettmann besteht aus den Stadtteilen Mitte, Ost, Süd, West, Tiefenbroich, Homberg, Hösel, Eggerscheidt, Breitscheid und Lintorf.

Historische Bauten und Sehenswürdigkeiten

In der historischen Stadt mit ihrem zentral gelegenen Marktplatz gibt es zahlreiche Bauzeugen aus früheren Jahrhunderten wie das Schloss Landsberg im Stadtteil Breitscheid und die Burg Gräfenstein aus dem Mittelalter. Als schönstes Fachwerkhaus der Stadt gilt das Gebäude „Im Roten Hahn“ aus der Zeit des 15. Jahrhunderts, in dem heute eine Gastwirtschaft ansässig ist. In Ratingen West befindet sich der Erholungspark Volkardey mit einer Fläche von 110 Hektar. Auf dem Gebiet des Erholungsparks liegen auch der Blaue und Grüne See sowie der Silbersee.

Wirtschaft in Ratingen

In Ratingen sind zahlreiche Unternehmen aus den Zweigen Dienstleistung und IT ansässig. Seit den 1960er-Jahren hat Ratingen dabei erfolgreich einen wirtschaftlichen Strukturwandel von traditionellen Industrien hin zu neuen Wirtschaftszweigen vollzogen. Zu den ansässigen Unternehmen aus der IT-Branche gehören namhafte Anbieter wie Asus, Hewlett-Packard und SAP. In Ratingen befinden sich außerdem Niederlassungen von Vodafone und der bekannten Modemarke Esprit. Die Kaufkraft liegt in der wirtschaftsstarken Stadt bei 139 Prozent und damit weit oberhalb des bundesdeutschen Durchschnitts. Etwa 15 Prozent der heute in der Stadt beschäftigten Arbeitnehmer pendeln täglich aus den umliegenden Städten und Gemeinden zur Arbeit nach Ratingen.Ratingen hat heute fast 87.000 Einwohner und gehört zu den wirtschaftsstärksten Städten in Nordrhein-Westfalen. Die Stadt liegt im Zentrum zwischen dem Ruhrgebiet und den Ballungsräumen Düsseldorf sowie Köln/Bonn. Ratingen verfügt über einen Anschluss an das ICE-Netz der Bahn und ist über den Flughafen Düsseldorf International an zahlreiche Ziele im Inland und in ganz Europa angebunden. Die bevölkerungsreichste Stadt des Kreises Mettmann besteht aus den Stadtteilen Mitte, Ost, Süd, West, Tiefenbroich, Homberg, Hösel, Eggerscheidt, Breitscheid und Lintorf.

Historische Bauten und Sehenswürdigkeiten

In der historischen Stadt mit ihrem zentral gelegenen Marktplatz gibt es zahlreiche Bauzeugen aus früheren Jahrhunderten wie das Schloss Landsberg im Stadtteil Breitscheid und die Burg Gräfenstein aus dem Mittelalter. Als schönstes Fachwerkhaus der Stadt gilt das Gebäude „Im Roten Hahn“ aus der Zeit des 15. Jahrhunderts, in dem heute eine Gastwirtschaft ansässig ist. In Ratingen West befindet sich der Erholungspark Volkardey mit einer Fläche von 110 Hektar. Auf dem Gebiet des Erholungsparks liegen auch der Blaue und Grüne See sowie der Silbersee.

Wirtschaft in Ratingen

In Ratingen sind zahlreiche Unternehmen aus den Zweigen Dienstleistung und IT ansässig. Seit den 1960er-Jahren hat Ratingen dabei erfolgreich einen wirtschaftlichen Strukturwandel von traditionellen Industrien hin zu neuen Wirtschaftszweigen vollzogen. Zu den ansässigen Unternehmen aus der IT-Branche gehören namhafte Anbieter wie Asus, Hewlett-Packard und SAP. In Ratingen befinden sich außerdem Niederlassungen von Vodafone und der bekannten Modemarke Esprit. Die Kaufkraft liegt in der wirtschaftsstarken Stadt bei 139 Prozent und damit weit oberhalb des bundesdeutschen Durchschnitts. Etwa 15 Prozent der heute in der Stadt beschäftigten Arbeitnehmer pendeln täglich aus den umliegenden Städten und Gemeinden zur Arbeit nach Ratingen.Ratingen hat heute fast 87.000 Einwohner und gehört zu den wirtschaftsstärksten Städten in Nordrhein-Westfalen. Die Stadt liegt im Zentrum zwischen dem Ruhrgebiet und den Ballungsräumen Düsseldorf sowie Köln/Bonn. Ratingen verfügt über einen Anschluss an das ICE-Netz der Bahn und ist über den Flughafen Düsseldorf International an zahlreiche Ziele im Inland und in ganz Europa angebunden. Die bevölkerungsreichste Stadt des Kreises Mettmann besteht aus den Stadtteilen Mitte, Ost, Süd, West, Tiefenbroich, Homberg, Hösel, Eggerscheidt, Breitscheid und Lintorf.

Historische Bauten und Sehenswürdigkeiten

In der historischen Stadt mit ihrem zentral gelegenen Marktplatz gibt es zahlreiche Bauzeugen aus früheren Jahrhunderten wie das Schloss Landsberg im Stadtteil Breitscheid und die Burg Gräfenstein aus dem Mittelalter. Als schönstes Fachwerkhaus der Stadt gilt das Gebäude „Im Roten Hahn“ aus der Zeit des 15. Jahrhunderts, in dem heute eine Gastwirtschaft ansässig ist. In Ratingen West befindet sich der Erholungspark Volkardey mit einer Fläche von 110 Hektar. Auf dem Gebiet des Erholungsparks liegen auch der Blaue und Grüne See sowie der Silbersee.

Wirtschaft in Ratingen

In Ratingen sind zahlreiche Unternehmen aus den Zweigen Dienstleistung und IT ansässig. Seit den 1960er-Jahren hat Ratingen dabei erfolgreich einen wirtschaftlichen Strukturwandel von traditionellen Industrien hin zu neuen Wirtschaftszweigen vollzogen. Zu den ansässigen Unternehmen aus der IT-Branche gehören namhafte Anbieter wie Asus, Hewlett-Packard und SAP. In Ratingen befinden sich außerdem Niederlassungen von Vodafone und der bekannten Modemarke Esprit. Die Kaufkraft liegt in der wirtschaftsstarken Stadt bei 139 Prozent und damit weit oberhalb des bundesdeutschen Durchschnitts. Etwa 15 Prozent der heute in der Stadt beschäftigten Arbeitnehmer pendeln täglich aus den umliegenden Städten und Gemeinden zur Arbeit nach Ratingen.Ratingen hat heute fast 87.000 Einwohner und gehört zu den wirtschaftsstärksten Städten in Nordrhein-Westfalen. Die Stadt liegt im Zentrum zwischen dem Ruhrgebiet und den Ballungsräumen Düsseldorf sowie Köln/Bonn. Ratingen verfügt über einen Anschluss an das ICE-Netz der Bahn und ist über den Flughafen Düsseldorf International an zahlreiche Ziele im Inland und in ganz Europa angebunden. Die bevölkerungsreichste Stadt des Kreises Mettmann besteht aus den Stadtteilen Mitte, Ost, Süd, West, Tiefenbroich, Homberg, Hösel, Eggerscheidt, Breitscheid und Lintorf.

Historische Bauten und Sehenswürdigkeiten

In der historischen Stadt mit ihrem zentral gelegenen Marktplatz gibt es zahlreiche Bauzeugen aus früheren Jahrhunderten wie das Schloss Landsberg im Stadtteil Breitscheid und die Burg Gräfenstein aus dem Mittelalter. Als schönstes Fachwerkhaus der Stadt gilt das Gebäude „Im Roten Hahn“ aus der Zeit des 15. Jahrhunderts, in dem heute eine Gastwirtschaft ansässig ist. In Ratingen West befindet sich der Erholungspark Volkardey mit einer Fläche von 110 Hektar. Auf dem Gebiet des Erholungsparks liegen auch der Blaue und Grüne See sowie der Silbersee.

Wirtschaft in Ratingen

In Ratingen sind zahlreiche Unternehmen aus den Zweigen Dienstleistung und IT ansässig. Seit den 1960er-Jahren hat Ratingen dabei erfolgreich einen wirtschaftlichen Strukturwandel von traditionellen Industrien hin zu neuen Wirtschaftszweigen vollzogen. Zu den ansässigen Unternehmen aus der IT-Branche gehören namhafte Anbieter wie Asus, Hewlett-Packard und SAP. In Ratingen befinden sich außerdem Niederlassungen von Vodafone und der bekannten Modemarke Esprit. Die Kaufkraft liegt in der wirtschaftsstarken Stadt bei 139 Prozent und damit weit oberhalb des bundesdeutschen Durchschnitts. Etwa 15 Prozent der heute in der Stadt beschäftigten Arbeitnehmer pendeln täglich aus den umliegenden Städten und Gemeinden zur Arbeit nach Ratingen.Ratingen hat heute fast 87.000 Einwohner und gehört zu den wirtschaftsstärksten Städten in Nordrhein-Westfalen. Die Stadt liegt im Zentrum zwischen dem Ruhrgebiet und den Ballungsräumen Düsseldorf sowie Köln/Bonn. Ratingen verfügt über einen Anschluss an das ICE-Netz der Bahn und ist über den Flughafen Düsseldorf International an zahlreiche Ziele im Inland und in ganz Europa angebunden. Die bevölkerungsreichste Stadt des Kreises Mettmann besteht aus den Stadtteilen Mitte, Ost, Süd, West, Tiefenbroich, Homberg, Hösel, Eggerscheidt, Breitscheid und Lintorf.

Historische Bauten und Sehenswürdigkeiten

In der historischen Stadt mit ihrem zentral gelegenen Marktplatz gibt es zahlreiche Bauzeugen aus früheren Jahrhunderten wie das Schloss Landsberg im Stadtteil Breitscheid und die Burg Gräfenstein aus dem Mittelalter. Als schönstes Fachwerkhaus der Stadt gilt das Gebäude „Im Roten Hahn“ aus der Zeit des 15. Jahrhunderts, in dem heute eine Gastwirtschaft ansässig ist. In Ratingen West befindet sich der Erholungspark Volkardey mit einer Fläche von 110 Hektar. Auf dem Gebiet des Erholungsparks liegen auch der Blaue und Grüne See sowie der Silbersee.

Wirtschaft in Ratingen

In Ratingen sind zahlreiche Unternehmen aus den Zweigen Dienstleistung und IT ansässig. Seit den 1960er-Jahren hat Ratingen dabei erfolgreich einen wirtschaftlichen Strukturwandel von traditionellen Industrien hin zu neuen Wirtschaftszweigen vollzogen. Zu den ansässigen Unternehmen aus der IT-Branche gehören namhafte Anbieter wie Asus, Hewlett-Packard und SAP. In Ratingen befinden sich außerdem Niederlassungen von Vodafone und der bekannten Modemarke Esprit. Die Kaufkraft liegt in der wirtschaftsstarken Stadt bei 139 Prozent und damit weit oberhalb des bundesdeutschen Durchschnitts. Etwa 15 Prozent der heute in der Stadt beschäftigten Arbeitnehmer pendeln täglich aus den umliegenden Städten und Gemeinden zur Arbeit nach Ratingen.
Zurück
Verteilgebiete
Sichern Sie sich für Ihre Direktverteilung das "Sahnestück" am Niederrhein. Erreichen Sie über 1,9 Millionen Haushalte rund um Düsseldorf, Wuppertal, Krefeld, Mönchengladbach und Kleve.
Wir garantieren eine bestmögliche Zustellqualität, termingerechte Verteilung,
kompetente Beratung und ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis.
/
* - Felder mit einem Stern gekennzeichneten Felder sind Pflicht.